Tanzsport & Carneval Club Schwalbach e.V.

Die Kosten der Uniformen von 450 DM hatte damals jeder selbst zu tragen, was bei einem Stundenlohn von ca. 2 DM eine erhebliche Ausgabe war.

Die Saison war ein toller Erfolg, wie man an dem neuen Kassenbestand von 1.869,45 DM feststellen konnte. Aufgrund des hohen Gewinns konnte endlich eine vereinseigene Schreibmaschine angeschafft werden.

Höhepunkt 1964 war das Heimatfest im Juni. Der Verein beteiligte sich mit einem Festwagen, der im Rokoko-Stil gebaut wurde. Die Kulisse wurde von Adam Lauer gemalt. Geschmückt war der Wagen mit über 400 handgefertigten Papierrosen.

In der Saison 1965/66 trat erstmals unser Männerballett auf. (Becker, Kreiner, Demmel, Katzer, Vogt und Arpert)

In diesem Jahr wurde erstmals erwogen, dem Bund Deutscher Karnevalsvereine beizutreten. Dazu mußte eine neue Satzung aufgestellt werden, die am 3.12.1965 von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen wurde. In diesem Jahr bekamen auch die Gardemädchen neue Uniformen.

Die kleine Garde der Pinguine trat in der Saison 1967/68 erstmals auf, und die von Günter Katzer gebaute Kanone, die die Pinguine beim Rathaussturm lautstark unterstützen sollte, wurde eingeweiht.

In der Jahreshauptversammlung am 1.4.1968 stellte sich Lothar Lüpke nicht mehr zur Wahl als 1. Vorsitzender. Nach einer längeren Diskussion erklärte sich Herr Strysa bereit, dieses Amt kommissarisch zu übernehmen. Am 8. März 1969 wurde Günter Katzer dann zum Vorsitzenden gewählt, der dieses Amt bist 1976 bekleidete. Der Mitgliedsbeitrag wurde in diesem Jahr auf 1,50 DM erhöht. Der Eintritt für die Fremdensitzung und den Maskenball betrug 3,50 DM und für den Kindermaskenball 1,00 DM.

Für die Saison 1969/70 stand über allen Veranstaltungen ein großes Fragezeichen, da die Turnhalle, in der die Veranstaltungen durchgeführt werden sollten, noch nicht fertiggestellt war.

Am 8.5.1970 erhielt Schwalbach die Stadtrechte und zu diesem feierlichen Anlaß traten die Pinguine mit ihrem Schautanz auf.

Bis zum Jahr 1973 stieg die Zahl der Vereinsmitglieder bereits auf 91 an.

In der Jahreshauptversammlung wurde beschlossen, das „T“ aus dem Vereinsnamen zu streichen und von nun an den Namen „CC Pinguine“ zu führen. Diese Änderung wurde durch die Eintragung ins Vereinsregister am 15.5.1973 bestätigt.

Nach der Einweihung am 1.9.1973 fand in der Saison 1973/74 die erste Sitzung im neuen Bürgerhaus statt.

 

Durch das Bürgerhaus konnte der Verein in seinen Aktivitäten aufblühen und der Erfolg stellte sich ein.

 

Die erste Sitzung

 

 

Vereinsvorsitzende seit Bestehen (1948) bis heute:

 

 

 

1948 - 1949          Moritz Möller 

1950 - 1951          Friedel Strysa

1951 - 1956         Hans Korr

1957 - 1958          Moritz Möller

1958 - 1963          Hans Korn

1963 - 1967          Lothar Lüpke

1968           Friedel Strya

1968 - 1976          Günther Katzer

1977 - 1991          Helmut Schmeding

1992 - 1994          Harald Biehl

1995 - 1998          Klaus Schmidt

1999 - 2002          Stefan Wichmann

2002 - 2008          Steffen Gärtner

2008 - 2010          Bernd Kreiner

2010 - 2012          Steffen Gärtner

 

seit April 2012          Horst "Hodde" Harmet

 

 

 

Datenschutz

 

Zurück
TCC Pinguine Schwalbach e.V.  |  webmaster@tccp.de